Sonntag, 19. Februar 2017

Knöpfe

Der Wolldealer übergibt Ende des Monats seinen Laden in neue Hände, deshalb ist bis dahin noch ein Teilräumungsverkauf.

Zuerst habe ich mit Wolle geliebäugelt, es gibt dort ware Schätzchen zu jetzt erschwinglichen Preisen. Doch Noro und Co lies ich links liegen und widmete mich dem Knopfregal, denn auch da war alles nur für die Hälfte.

Wenn ihr euch fragt, warum ein simpler Knopf 2,50 € kostet, ist die Antwort,  eine hohe Gewinnspanne, sprich mit Knöpfen lässt sich Geld verdienen. (Das hat mir die Inhaberin eines Kurzwarenladens mal verraten.)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen