Montag, 27. Februar 2017

Cocoknits Jacke - Sweaterworkshop

Die Wolle für die Jacke hatte schon mehrere Umzüge hinter sich. Obwohl in einer Reißverschlusstasche gut verstaut, fiel mir doch beim Öffnen meines Wollschrankes meist ein Knäuel dieser Wolle entgegen. "Ich will verstrickt werden" gab sie mir wohl zu verstehen.
Als dann die Designer Knitting Winter 2107 eintraf, gefiel mir die Jacke von Julie Weisberger (Cocoknits) sehr gut. Die Konstruktion von oben nach unten ist ein Patent, das ich in dieser Weise noch nicht gestrickt hatte.  Die eingestrickte Tasche hatte ich schon weiter unten gezeigt.

Die Jacke hat eine sehr gute Paßform und sitzt vor allem im Rücken sehr gut.

Verstrickt habe ich 500 g Luxor von Lana Grossa mit der 4,5er Nadel in der Größe XL, für die Tochter auf dem Foto stricke ich sie vielleicht nochmals in der M.

Wie Cocoknits beim Stricken vorgeht wird in dem Video gezeigt.


Einen kreativen Dienstag wünscht euch Anja 







Sonntag, 19. Februar 2017

Knöpfe

Der Wolldealer übergibt Ende des Monats seinen Laden in neue Hände, deshalb ist bis dahin noch ein Teilräumungsverkauf.

Zuerst habe ich mit Wolle geliebäugelt, es gibt dort ware Schätzchen zu jetzt erschwinglichen Preisen. Doch Noro und Co lies ich links liegen und widmete mich dem Knopfregal, denn auch da war alles nur für die Hälfte.

Wenn ihr euch fragt, warum ein simpler Knopf 2,50 € kostet, ist die Antwort,  eine hohe Gewinnspanne, sprich mit Knöpfen lässt sich Geld verdienen. (Das hat mir die Inhaberin eines Kurzwarenladens mal verraten.)



Mittwoch, 15. Februar 2017

Die eingestrickte Tasche

Wenn ich bei einer Strickjacke Taschen einstricke gehe ich folgendermaßen vor:
Zuerst lege ich fest, wo die Tasche eingestrickt werden soll, meistens ist das in der Anleitung angegeben. Dann nehme ich einen Kontrastfaden und stricke mit ihm die erforderlichen Maschen ab. Diese Maschen schiebe ich auf die linke Nadel zurück und stricke dann ganz normal mit dem Arbeitsfaden weiter.

Zum Einstricken der Taschenrückseite nehme ich eine Nadel in der gleichen Stärke, wie gewohnt. Für die Taschenblende nehme ich eine kleinere Nadel. Beide werden nun durch die Maschen entlang des Kontrastfadens gefädelt.
Nun ziehe ich den Kontrastfaden heraus und habe die gleiche Anzahl von Maschen auf beiden Nadeln.
Dann stricke ich die erforderlichen Reihen der Taschenrückseite und der Blende. Ich lasse genug Faden, das es zum Annähen der Blende und der Taschenrückseite reicht.
Für die Taschenrückseite nehme ich eine Nadelspielnadel und fädel sie genau senkrecht entlang der Taschennaht ein. Das ist meine Hilfslinie. Entlang dieser nähe ich mit Matrazenstichen die Taschenrückseite an.
Die fertige Tasche sieht dann so aus:


Mittwoch, 1. Februar 2017

Meine Schafstassen


Schon länger habe ich nach Schafstassen gesucht und bin bei Alex Clark fündig geworden. Penneguri hat gleich eine ganze Sammlung Schafstassen, soweit bin ich noch nicht.

Hat jemand von euch noch Schafstassen?


Freitag, 27. Januar 2017

Versponnen Perendale

Der gewonnene Perendale Kammzug liess sich auf dem Sidekick gut verspinnen, nur Schade, dass das Spinnvergnügen so kurz war. Mit dem Sidekick bin ich wesentlich schneller fertig. Die Kaminfeuerfarben gefallen mir richtig gut. Ich habe noch was weiße Wolle aus Lettland, die ist von den Fasern dem Perendale sehr ähnlich.