"Highland-Pullover" - Stricken mit Zopfmustern

In London hatte die Tochter einen Zopfpulli im Highlandstore (Nähe Britisches Museum) entdeckt. Die Zöpfe kamen mir jetzt nicht so schwer vor und ich meinte, das ich ihr das ja auch stricken könnte.

Zuerst habe ich nach den Zopfmustern geschaut. Das Mittlere war schnell gefunden, der Zopf daneben einfach, und den Zickzackzopf habe ich dann in einem meiner Bücher entdeckt. Den habe ich auch zweimal gestrickt (Wolle einfach genommen und doppelt genommen). Tochter entschied sich dann für doppelt genommene Wolle.

In Salach bei Schachenmayer haben wir dann 1 kg Wolle gekauft. Als Schnitt dient ein gut passender Pulli. Das Bündchen habe ich mit 3 rechts/3 links gestrickt, da das mittlere Muster auch in 3er Zöpfen gestrickt wird.

So ein Zopfmuster frisst ungemein viel Wolle, deshalb werde ich jetzt erst das Rückenteil stricken (glatt links) und dann schauen, wie ich das Vorderteil beende. Tochter möchte nämlich keinen Rollkragen.



Kommentare

  1. Sieht schon toll aus, da bin ich gespannt wie er fertig aussieht.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, vor allem bin ich gespannt, wie er getragen aussieht. LG Anja

      Löschen
  2. Das sind wundervolle Zopfpartien!

    Herzlichst
    Irina von http://nahtlosstricken-dasbuch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste mir gleich einmal den Highlandstore anschauen. Wow, wunderschöne Sachen. Du hast das Muster perfekt hinbekommen! Deine Tochter wird begeistert sein!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen