Gefärbt

Nachdem die Wetterprognose günstig war, habe ich mal die Färbeutensilien und den Färbetopf hervorgeholt. Die zu färbende Wolle natürlich auch.

Ich habe ja einen dicken Ballen grauer Wolle, von dem ich schon ein halbes Kilo für die Jacke verbraucht habe. Was für Fasern es sind konnte der Verkäufer nicht sagen und ich kann da auch nur raten. Jedenfalls filzt die Wolle sobald sie das Wasser nur sieht. Da war ich dann was vorsichtig bei der Topffärbung und habe das Wasser nicht ganz so erhitzt.
Ein halbes Kilo habe ich in Grün-Blau Tönen gefärbt.

Weil es so Spaß gemacht hat und nun schon alles aufgebaut war, habe ich gleich noch Süddeutsche Merino (auch ein halbes Kilo) gefärbt. Hier habe ich wesentlich weniger Färbemittel  gebraucht als bei der hellgrauen Wolle, so dass ich noch Farbe übrig hatte.



Von der Skudde "Sara" hatte ich noch einige weiße Batts, die in die restliche Farbe kamen.
Jetzt darf es noch trocknen.




Kommentare