Genäht - Aufbewahrung für Rundstricknadeln

Die Rundstricknadel, die ich gerade benötigte, war mal wieder nicht da. Eine Aufbewahrung für die Nadeln hatte ich zwar, aber dort lagen sie doch sehr ungeordnet.

Mit Zeitungspapier habe ich verschiedene Fächer gebastelt, bis ich die Nadeln, die ich verstauen wollte, untergebracht hatte. Ein Fach für Maschenmarkierer, Nadellehre, Zopfnadeln und Wollnähnadeln sollte es auch noch geben.

Nach dem Zeitungsschnitt (gleich mit Nahtzugabe) habe ich dann alles zugeschnitten.

Nachdem ich das Schrägband und ein Stück dünnes Vlies gefunden hatte, konnte es losgehen.
Sollte ich das Teil nochmals nähen, würde ich die Ziffern gleich an der Umschlagkante festnähen. Für die Ziffern habe ich ein aufbügelbares Band genommen.

Meine Aufbewahrung lasst sich in drei Teile klappen, zum Schließen habe ich ein Band genommen. Das Band wird zweimal herumgewickelt und hält mit einer Schleife.
Dank der Abdeckung mit Stoff fällt nichts heraus. Eine Schere hätte auch noch Platz.

Welche Nadeln fehlen, merke ich jetzt sofort.



Kommentare