Spinnen mit dem Ashford Traditional

Nun, es nimmt schon Platz ein, so ein Ashford. Vor einigen Jahren kam es rasant im Porsche aus Düsseldorf zu mir. Ich habe es damals in seine Einzelteile zerlegt, gewachst und auch etwas gesponnen. Mit dem Treibriemen hatte ich Probleme, mit keiner Lösung war ich wirklich zufrieden.

Also habe ich mich entschlossen es zu verkaufen. Das Rad habe ich gerichtet, schön gewachst und einen neuen Treibriemen aufgezogen. Da möchte es dann aber doch was bei mir bleiben.

Es zaubert ein wunderschönes dünnes Garn, das blaumelierte hat bei 100 g eine Lauflänge von 428 m, das Maigrüne hat wohl eine ähnliche Lauflänge.

Jetzt habe ich ihm noch einige Updates spendiert, die hoffentlich bald geliefert werden.








Kommentare

  1. Wirklich schön und so dünn das Garn, bin schon auf die Updates gespannt.LG Gabi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen