Alpaka und Merinolangwolle, kardiert





Beim Färberfest in Neckaroda habe ich von diesem Alpaka ein Tütchen Fasern erstanden. Nachdem ich die Fasern gewaschen hatte, wollte ich sie schneller trocken und habe die nassen Fasern angeschleudert. Das Ergebnis wollte ich als erstes sofort wegwerfen. Das war ein sehr verfilzter Klumpen. Mit den Händen habe ich dann alles auseinandergezogen und trocknen lassen, anschliesend hat mein kleiner Hero kardiert. Das Ergebnis ist eine fluffige Alpakawolle, allerdings so fluffig das ich sie dann doch lieber mit etwas Merinolangwolllammwolle kardiert habe.










Kommentare

  1. Ich verspinne meine Alpakawolle immer mit Lammwolle zusammen.Verarbeitet sich schöner und ich habe von beiden die Eigenschaften vereint.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen