Rote Haselnuss - Pflanzenfärben

Durch die  Wettiner Wollwerkstatt kam ich auf die Idee mit dem rotem Haselnusslaub.
 
 Gewaschene weiße Wolle in der Flocke habe ich in Alaun gebeizt.
 
Am Abend vorher habe ich ein Tütchen mit Haselnusslaub (das Zupfen dauert etwas, vor allem wenn Ameisen auf den Füßen herumklettern) mit heißem Wasser überbrüht.
 
Am nächsten Tag habe ich das rote Laub eine Stunde geköchelt, danach war es grün. In den roten Sud kam dann die Wolle. Nach einer weiteren Stunde war ein sehr schönes zartes Grün entstanden, das auf dem Foto leider nicht so rüber kommt.



Kommentare