Schlittenhunderennen in Frauenwald

Bis Ilmenau war der Himmel himmelblau danach leider nur noch grau. Wir hatten zwar nicht so schönen Sonnenschein wie letztes Jahr, Spaß hat es der Familie trotzdem gemacht. Auch bei -11 Grad und kaltem Ostwind musste dank mehrere Lagen warmer Wolle niemand frieren.

Interessant war die Klasse der Happy Dogs, hier durften Anfänger mit älteren Hunden starten.

Höhepunkt war die Königsklasse mit bis zu 12 Schlittenhunden, die die ca. 18 km lange Strecke in ca. 40 min bewältigten.

Vor und nach jeder Prüfung wurden die Hunde per Lesegerät erfasst. Es gibt hier sehr strenge Regeln.

Den Hunden hat es sichtlich Spaß gemacht und es war ein sehr freundlicher Umgang zwischen Mensch und Tier.














Kommentare

  1. Das sind ja echte Flitzer, meine Gina müsste ehr auf dem Schlitten mitfahren...LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Hunde wie Gina gabs noch eine Happy dog Klasse, da war die Strecke recht kurz. Bei den Happy Dogs starten Hunde, die keine Rennhunde sind und meist jugendliche Fahrer mit guter Kondition. Skijörning gabs auch noch, da braucht man nur einen Hund und gute Kondition. LG Anja

      Löschen
  2. Toll, würde ich auch gerne mal in natura sehen.
    Ein Kollege war Weihnachten in Norwegen und hat an einem Rennen teilgenommen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen