Schmidts Katze - Spinnrad

Letzte Woche hat ich Gelegenheit "Schmidts Katze" zu testen. Sie wird in Erfurt hergestellt.

Hier mein ganz persönlicher Eindruck:

Schmidts Katze ist ein dekoratives und leichtes Spinnrad aus massivem Vollholz. Wer ab und zu mal Rohwolle verspinnen möchte und vor allem dünnere Garne liebt ist mit diesem Rad gut bedient. Es läuft relativ geräuscharm. Die Bremse zur Regulierung der Fadenspannung lässt sich an diesem Spinnrad gut einstellen. Die Spulen sind zwar klein, es paßt aber eine Menge Garn drauf. Lediglich das Abnehmen der Spule gestaltet sich beim ersten Mal etwas schwierig.

Schmidts Katze ist ein ideales Rad für Einsteiger und Hobbyspinner.

Ich habe auch alles nochmals tabellarisch zusammengefasst:

Name
Schmidts Katze
Hersteller
In Erfurt
Bezugsquelle
Über knittybitty
Typ
Ziege
Übersetzung
Keine Angabe
Kugellager
Ja, offen!
Antrieb
Doppelfädig
Tritt
Einfachtritt
Material
Massiv Holz, Metall
Höhe des Einzugslochs
69 cm
Durchmesser des Einzugsloch
0,9 cm
Faltbar
nein
Zerlegbar
ja
Dickes Garn, Artyarn
Eher nicht
Dünnes Garn
Sehr gut
Zubehör
Vier Spulen
Für Anfänger geeignet
ja

Wer so ein Rad erwerben möchte der wendet sich an info@knittybitty.de .




Die linke Spule mit 56 g gesponnene Wolle.


Kommentare