Sprang 2

Beim zweiten Versuch habe ich mit 10 Fäden weiß und 10 Fäden schwarz gearbeitet. Die Fäden habe ich zusammengebunden und mit einem Gummi befestigt.
Ich habe jeweils die zwei Grundreihen wiederholt. Die Technik ist verkreuzen.

Literatur ist ja leider meist vergriffen. Bei meinen Recherchen stieß ich auf die Teppichfreunde, die eine Publikation über Sprang zum kostenlosen Download haben.
Interessant sind die technischen Zeichnungen, wie Sprang funktioniert (Seite 28) und was für Rahmen für Sprang benutzt werden. Für Sprang kann fast alles mit zwei Seiten als Rahmen herhalten. Hier gehts zum download.

Kommentare

  1. Herzlichen Dank. Das war total spannend. Ich hatte mir bisher nicht wirklich Gedanken darüber gemacht, wie die "näckischen engen Strumpfhosen" entstehen. Nein, ich fange jetzt nicht noch ein Hobby an.

    LG Ate

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen