(Trachten) Schürze

Die Schürze habe ich mir im Stil einer Trachtenschürze genäht. Aus einem Meter Leinen, es war aber auch kein Fizzelchen über. Das Einlegen der vielen Falten habe ich mir mit einem praktischen Teil vom schwedischen Möbelhaus erleichtert. Die Schablone dient eigentlich dazu Punkte für Griffe anzuzeichnen, ist aber auch praktisch um Falten einzuzeichnen. Das Fälten hat die meiste Arbeit gemacht. Die Bindebände habe ich als Schlauch genäht und in der Mitte offengelassen, da wurde dann das Schürzenteil integriert.
Jetzt kann ich mit einer schwarzen Hose auch flusige Fasern verspinnen.



Kommentare

  1. Ich wohne ja in NRW, da sind Dirndl-Schürzen kein
    normaler Anblick im Straßenbild...aber mich begeistern diese Kleider und Schürzen...ich glaube
    ich muss umziehen.

    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen