Clever gefaltet - Topflappen, Potholder



Warum erst ein Patchworkteil nähen, wenn es noch einfacher geht.

Für diese Topflappen braucht ihr:
- ein 30 auf 30 cm großes Stück Stoff
- ein 10 auf 3 cm großes Stück Stoff
- ein 20 auf 20 cm großes Stück Thermolan
- übliche Nähutensilien

Den Stoff glatt bügeln und im Abstand von 5 cm Stecknadeln am Rand stecken. Das Thermolan wie im Bild auflegen und feststecken. Ich habe das Thermolan geheftet und anschließend die Stecknadeln entfernt.


Das kleine Stück Stoff falten und jede Seite nochmals nach innen legen, anschließend knappkantig steppen. Das ergibt den Aufhänger, den platziere ich etwas schräg an einer Stecknadel 10cm vom Rand entfernt auf der rechten Stoffseite.

Nun so falten und die kurzen Ränder steppen. Der Aufhänger ist unten links zu erahnen.



Jetzt wird wieder gefaltet.
Die Stecknadeln treffen aufeinander. Nun steppen, dabei eine Wendeöffnung lassen (meine ist  ca. 5 cm breit).


Das ganze Teil wenden.


Die Heftfäden entfernen und das Vlies ordentlich hin- un herschieben, dabei auf die Ecken achten.

Jetzt bügeln und dann quilten. Ich habe es ganz einfach gemacht. Die Wendeöffnung durch das Quilten in der Naht gleich geschlossen und einmal drum herum genäht.
Voila, fertig ist der Topflappen.

Kommentare

  1. Das ist eine schöne Art einen Topflappen zu nähen Vielen Dank für die Anleitung

    LG Eveline.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen