Schlittenhunderennen in Frauenwald
Bei schönstem Winterwetter aber sehr frostigen Temperaturen (-15 Grad) gefühlte -20 Grad, durch den Wind, haben wir uns die Schlittenhunderennen in Frauenwald angeschaut. Dort war alles gut organisiert. Am Sonntag geht es noch weiter, dann gibt es auch eine Siegerehrung.



Die Hunde konnten kaum erwarten, das es endlich losgeht.


Hier noch einige Bilder von den Rennen.






Rudi Roberts, der amtierende Weltmeister in der offenen Klasse, war auch dabei. Er ist immerhin schon 67 Jahre alt und fuhr mit 12 Hunden.



Hunde (Siberian Huskies, Malamutes, Grönländer, Samojeden sowie Alskan Huskies ) gab es so 1000 Stück laut Veranstalter. Ich habe auch einiges an wolligen Tieren gesehen, zum Beispiel die Samojeden, deren Haar ich auch mal gern verspinnen würde.

Kommentare

  1. Toll sowas würde mir auch gefallen.
    lg Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder , oh ja da könnte man sicher sehr schöne Wolle bekommen.
    LG Miriam

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen