Spinnrad: Ein Sidekick von Schacht ist eingezogen

Das Sidekick  passt gefaltet in eine Tasche und lässt sich so ganz gut transportieren. Es war auch schon bei einem Spinntreffen dabei. Gesponnen habe ich damit einen Strang indigogefärbte Merinowolle und weiße Wolle aus Riga (Sia Klippan Saule).

Im Vergleich mit meinen anderen Rädern ist es schon deutlich in der Oberklasse anzusiedeln, auch das Verzwirnen macht mit ihm Spaß.

Das Malottke Reiserad kann ich vom Sofa spinnen, das Sidekick möchte einen Stuhl. Ganz geräuschlos wie das Malottke ist es auch nicht. Dafür ist es aber wesentlich schneller.

Gesponnen habe ich mit dem kleinem Wirtel, das funktioniert gut.

Nach dem Spinnen lässt sich das Sidekick platzsparend verstauen.

Wer mehr über das Sidekick erfahren möchte findet auf der Schacht Seite viele Infos.





Kommentare